Das muss einfach einmal klargestellt werden! Huldige unserem Busen, das ist quasi die Grundregel. Die weibliche Brust macht Männer mit ihren sanften Kurven und ihrer geschmeidigen Haptik buchstäblich verrückt.

Dennoch hadern nicht wenige Frauen mit ihrem Busen. Wir Frauen sind Weltmeisterinnen darin, unseren Körper schlechtzumachen. Der beste Trick, um eine Frau anzutörnen? Wir sagen es dir: Sag ihr, dass du ihren Busen schön findest.

Frauen mit kleinem Busen sind durch sachgerechte Stimulation leichter erregbar als jene, die eine üppigere Oberweite haben. Die Sensibilität des Busens ist oft durch Eigengewicht eingeschränkt. Zudem werden die empfindlichen Nervenenden durch die voluminöse Ausbreitung des Gewebes stärker gedehnt. Jede Frau empfindet anders. Tastet euch langsam heran und findet gemeinsam heraus, was euch gefällt! Es sei denn, deine Partnerin hat Lust am Schmerz, solltest du es tunlichst vermeiden, sie in die Brüste oder die Nippel zu kneifen.

Es tut uns höllisch weh, wenn ihr unsere Nippel mit zwei spitzen Fingern zusammenkneift und sie womöglich auch noch zwirbelt, als würdet ihr eine Glühbirne eindrehen.

Auch das ist tabu: Solange deine Liebste nicht auf BDSM steht, solltest du ebenfalls unbedingt vermeiden, ihre Brüste zu fest anzupacken oder gar zu quetschen. Das kann ebenfalls unglaublich weh tun! Ja werte Herren, es gibt so etwas wie ein Vorspiel, auch, wenn es um die Stimulation der Brüste geht.

Werft euch nicht gierig in der ersten Sekunde auf unsere Brustwarzen, in der ihr ihrer ansichtig werdet. Nehmt euch etwas Zeit. Zuerst solltet ihr der gesamten Brust ein paar Streicheleinheiten gönnen. So arbeitet ihr euch vor: Streichelt unseren Busen zärtlich, küsst dann den Warzenhof, erkundet mit der Zunge den Zonenrand des Nippels. Brüste wollen sanft berührt werden.

Hier haben wir ein paar Tipps zum Verwöhnen der weiblichen Brustzusammen getragen:. Lege deine Hände einfach leicht gewölbt um ihre Brüste und lasse sie dort verweilen. Was zuerst seltsam wirken mag, kann durchaus sinnliche Momente und erotisches Knistern bescheren. Die Wärme deiner Hände entfaltet sich auf ihrer Haut, entspannt und macht vielleicht sogar Lust auf mehr.

Linda schaute auf meinen Schwanz und der Anblick stimulierte Sie scheinbar so sehr, dass Sie Ihr Tempo verschärfte und Ihr geiles Vötzchen immer schneller bearbeitete. Linda wurde immer geiler und trieb sich scheinbar hemmungslos Ihrem Höhepunkt entgegen; Ihr Becken fing nun an zu kreisen und Sie steckte bereits 3 Finger in Ihrer schon vor Nässe triefende Spalte und an Ihrem Atmen und den Stöhngeräuschen, welche einen immer kürzeren Intervall hatte und an Stärke zusammen war erkennbar dass Sie kurz vor einem Orgasmus war.

Unter einem lauten "Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa" zuckte Ihr ganzer Körper zusammen und ich konnte sehen wie Sie richtiggehend abspritzte und einen Teil Ihres geilen Saftes auf meinem Schreibtisch landeten.

Ich hatte bisher noch nie eine Frau so intensiv kommen gesehen. Sie atmete heftig und legte Ihre Hand mit der Handfläche auf Ihr Vötzchen um sich so selbst wieder etwas zu beruhigen.

Sie sah ausgesprochen glücklich und zufrieden aus und sah dann in meine Richtung. Sie stand auf - richte sich wieder Ihr Höschen und gab auch Ihre geilen Brüste wieder unter den BH und kam auf mich zu. Linda streckte mir Ihren Finger entgegen und meinte " kosten Sie auch von meinem geilen Saft". Linda kniete nieder und nahm jetzt meinen Schwanz in die Hand und fing Ihn an zu wichsen. Sie begann ganz sanft und umfasste mein Glied dann immer fester und erhöhte auch die Frequenz Ihrer Bewegungen.

Sie steigerte das Tempo extrem an und ich spürte schon mein Sperma kommen als Sie plötzlich inne hielt und mein Glied mit Ihren Lippen umschloss und meine Erregung so wieder etwas abklingen lies. Nachdem meine Anspannung wieder ein wenig abklang, begann Sie mein Glied zärtlich zu blasen und schaute mir dabei tief in die Augen. Sie lies dann kurz ab und meinte in meine Richtung "Sie können noch immer abbrechen wenn Sie wollen".

Linda hatte wohl mit keiner anderen Antwort gerechnet und nahm auch wieder Ihre Hand zur Hilfe um mir meinen Schwanz zu wichsen und Ihn immer heftiger zu blasen. Sie beherrschte dies in Vollendung und lies immer wieder wenn meine Erregung anstieg etwas nach um dann wieder umso heftiger und intensiver Ihre Liebkosungen fortzusetzen.

Ich war so geil und wollte jetzt unbedingt abspritzen doch Linda lies dies im Moment einfach nicht zu. Linda verschärfte wieder Ihr Tempo und ich war eigentlich schon darauf eingestellt, dass Sie sobald meine Erregung wieder stieg Sie wieder das Tempo reduzierte doch diesmal steigerte Sie das Tempo noch weiter und Ihre Lippen umschlossen meinen Schwanz immer fester und auf einmal konnte ich nicht mehr anders und ich spürte eine unendliche Erleichterung und Geilheit als ich mich in Lindas Mund entlud und heftig abspritze.

Linda blies trotzdem ich abspritze mit der gleichen Intensität weiter und schluckte meinen ganzen Saft. Nur langsam drosselte Sie Ihr Tempo und lies von meinem Schwanz um Ihn nur mehr sanft zu streicheln und lächelte mich zufrieden an.

Linda nahm noch ein wenig meines Sperma mit Ihrem Finger auf und steckte mir diesen in den Mund um ebenfalls zu kosten. Ich zog Linda hoch und wir küssten uns zum ersten Mal; unsere Zunge lebten nunmehr die soeben jeder für sich erlebte Leidenschaft und Geilheit aus und konnte sich minutenlang nicht voneinander trennen. Bevor ich mich auf meinen Sessel setze, zog ich auch mein Hemd aus und Linda zog Ihr Höschen aus und setzte sich vor mir auf die Schreibtischplatte.

Linda sah mich an und forderte mich auf Sie jetzt ausgiebig zu lecken. Sie lies sich nach hinten fallen, stellte Ihre Schuhe wieder auf die Schreibtischplatte und spreizte Ihre Beine. Vor mir lag Ihr noch immer feuchtes Vötzchen, komplett rasiert bis auf einen schmalen Streifen auf Höhe Ihre Schambeine.

Ein wunderbarer Duft kam mir entgegen als ich mich Ihrer Scham näherte und ich fing Ihre Schamlippen sanft mit meinem Finger zu streicheln und auch Ihre Klitoris war wieder angewachsen und wartete auf meine Liebkosungen. Sie drückte sich gegen meinen Mund und so drang ich tiefer in Sie ein und fing gleichzeitig an mit meinem Finger Ihrer Kitzler zu stimulieren.

Linda erwiderte diese Liebkosung umgehend und fing schon wieder an heftiger zu atmen. Wahnsinn, ist diese Frau geil, dachte ich mir und intensivierte das Lecken Ihres Vötzchen. Mit der anderen Hand streichelte ich sanft über Ihren Anus und als jedes Mal wie ich diesen sanft berührte Linda leise aufstöhnte fing ich an, während ich Sie ausgiebig leckte. Daher lies ich kurz von Ihrem geilen Vötzchen ab und fing an Ihre Rosette zu lecken; langsam arbeitete sich meine Zunge in Ihren Anus vor und nachdem Sie sich komplett entspannte und auch entsprechend feucht war, führte ich Ihr meinen Zeigefinger ein, was dazu führte, dass Linda laut aufstöhnte.

Ich fing Sie an vorsichtig mit meinem Finger zu ficken. Ich stand auf uns sah diese wunderschöne und saugeile Lady vor mir liegen die scheinbar nur darauf wartete endlich wieder richtig gefickt zu werden. Linda grinste mich an und drehte sich um sodass Ihr Kopf nunmehr direkt bei meinem Schwanz lag und meinte nur dass Sie diesem kleinen Problemchen annehmen würde; öffnete Ihren Mund und fing an mir meinen Schwanz zu blasen.

Ich beugte mich vor und fing an Ihre wunderbaren Brüste zu massieren und Ihre Nippel wurden durch den BH immer fester und stellten sich auf. Ich umschloss mit meinen Lippen Ihren Nippel und saugte ausgiebig daran. Linda lies kurz von meinem Schwanz ab und meinte in meine Richtung "Hm das tut gut aber hol Sie bitte endlich aus dem BH - ich möchte Deine Lippen und Zunge direkt an meinen Nippel spüren". Ich holte Ihre Brüste aus dem BH und fing an gierig daran zu lecken und zu saugen und Linda blies auch zusätzlich angeregt durch meine Stimulation meinen schlaffen Schwanz innerhalb kurzer Zeit wieder steif.

Sichtlich stolz dies geschafft zu haben lies Sie von mir ab und rutsche noch etwas nach vorne und lies den Kopf nach unten hängen. Nichts lieber als das nahm ich mein steifes Glied zwischen Ihrer geilen Brüste und drückte Sie zusammen und fing an mich langsam zu bewegen - das war megageil und obwohl Linda sicherlich nicht soviel davon hatte wie ich war ich sehr wohl bewusst, dass dies meine Erregung weiter stiegen lies. Ich setze an und drang in einem Zug in Ihre nasse Spalte ein.

Vor lauter Nässe konnte ich gar nicht fühlen ob ich Sie auch richtig ausfüllte und fragte daher kurz nach ob Sie mich auch spüren würden. Ich erhöhte mein Tempo und Linda stütze sich auf der Schreibtischplatte entsprechend ab um einerseits nicht vom Tisch zu fallen und andererseits einen Gegendruck zu erzeugen.

Ihre geilen Brüste wippen geil mit jedem Stoss mit und spornten mich noch zusätzlich an. Ich ficke Linda immer heftiger und Linda drückte mir auch Ihr Becken entgegen. Wir fingen beide an immer heftiger zu stöhnen und ich merke wie sich Linda dem nächsten Höhepunkt näherte.

..

Sexkontakte thüringen fun party sex

Frauen, die aus dem Nähkästchen plaudern, erwähnen allerdings fast einhellig ein paar Punkte, die auch gute Liebhaber noch besser machen könnten. Beim Sex die erregte Stimme des Liebsten zu hören, ist für so manche Frau ein wahrer Orgasmusbeschleuniger. Es ist einfach unendlich erotisch, wenn er ihr anvertraut, was ihn so richtig wild macht. Auch Komplimente über ihren Körper sind gewiss keine Abtörner.

Fast jeder Mann liebt Brüste, trotzdem werden sie im Bett oft vernachlässigt. Da wird kurz geknetet und gut ist. Sehr viele Damen mögen es so: Der Wunsch, mit wohldosierter Dominanz zum Akt bewegt zu werden, ist unter Frauen weit verbreitet.

Psychologen glauben, dass die einvernehmliche Überwältigung es Frauen leichter macht, zu ihrer Lust zu stehen.

Viele Männer lieben es, ihre Partnerin oral zu verwöhnen. Sie liegt auf dem Rücken, seine Lippen wandern langsam nach unten — in dieser Position katapultieren Männer ihre Liebste bevorzugt auf den Gipfel der Lust. Darum möchten wir hier beschreiben, welche Berührungen sich die Brüste von Frauen wirklich wünschen. Die Brüste mit kalten Händen zu berühren, ist meistens eher unangenehm.

Wunderschön ist es hingegen, wenn du mit warmen Händen sachte über die Haut rund um die Brust streichst, dann sanft über die Knospen streichst. Beginne mit leichten Bewegungen, lass deine Fingerspitzen zart kreisen. Wenn ihr gerade kuschelt, kann es auch sehr schön sein, wenn du eine oder beide Hände einfach nur mit einer kleinen Wölbung über die Brüste legst.

Das still halten mag im ersten Moment etwas komisch sein, doch so wirkt die Wärme deiner Hände auf die Haut deiner Frau und löst bei ihr ganz langsam Entspannung und bestenfalls auch Lust auf mehr aus. Sei geduldig und warte ab! Diese Art der Berührung ist besonders gut, wenn ihr beide nur wenig Energie für Erotik übrig habt. So könnt ihr euch zärtlich aneinander annähern und eure emotionale Nähe verstärken.

Kälte kann beim Liebespiel ein überraschendes Extra sein. Beim Sex kannst du einen Eiswürfel für einige Sekunden über die erhitzte Haut gleiten lassen. So ein Wechselspiel für die Sinne kann sehr schön und erregend sein. Nur bitte nicht übertreiben. Grundsätzlich ist Wärme der bessere Motor für echte Leidenschaft. Ok, da haben wir jetzt die zwei Brüste - aber wie soll ich die jetzt ewig lang streicheln? Ganz wichtig sind auch Küsse und Berührungen mit deiner Zunge. Bedecke die Haut am Hals und an den Brüsten mit zärtlichen Küssen, spiele mit deiner Zunge mit den Knospen der Brüste, puste sanft etwas Atem auf die Stellen, die du zuvor mit deiner Zunge befeuchtet hast.

So entsteht ein wunderschönes Wechselspiel von verschiedenen Berührungen , die in ihr das Feuer zum Glühen bringen.



Es ist einfach unendlich erotisch, wenn er ihr anvertraut, was ihn so richtig wild macht. Auch Komplimente über ihren Körper sind gewiss keine Abtörner. Fast jeder Mann liebt Brüste, trotzdem werden sie im Bett oft vernachlässigt. Da wird kurz geknetet und gut ist. Sehr viele Damen mögen es so: Der Wunsch, mit wohldosierter Dominanz zum Akt bewegt zu werden, ist unter Frauen weit verbreitet.

Psychologen glauben, dass die einvernehmliche Überwältigung es Frauen leichter macht, zu ihrer Lust zu stehen. Viele Männer lieben es, ihre Partnerin oral zu verwöhnen. Sie liegt auf dem Rücken, seine Lippen wandern langsam nach unten — in dieser Position katapultieren Männer ihre Liebste bevorzugt auf den Gipfel der Lust. Warum nicht mal eine andere Cunnilingus-Stellung probieren? Er liegt auf dem Rücken, sie kniet aufrecht über ihm.

Grundsätzlich ist Wärme der bessere Motor für echte Leidenschaft. Ok, da haben wir jetzt die zwei Brüste - aber wie soll ich die jetzt ewig lang streicheln? Ganz wichtig sind auch Küsse und Berührungen mit deiner Zunge. Bedecke die Haut am Hals und an den Brüsten mit zärtlichen Küssen, spiele mit deiner Zunge mit den Knospen der Brüste, puste sanft etwas Atem auf die Stellen, die du zuvor mit deiner Zunge befeuchtet hast. So entsteht ein wunderschönes Wechselspiel von verschiedenen Berührungen , die in ihr das Feuer zum Glühen bringen.

Ob Küssen, Streicheln, Pusten oder Knabbern — nichts davon ist schön, wenn du es zu lange auf einer Stelle machst. Die menschliche Haut ist empfindlich. Dauerreizung fühlt sich selten gut an. Achte also darauf, nie allzu lange an ein und derselben Stelle zu verweilen , sondern verteile deine Aufmerksamkeit auf den ganzen Oberkörper der Frau.

Die Brüste einer Frau viel zu fest quetschen. Ja, du darfst gerne in leidenschaftlichen Momenten etwas fester drücken, doch niemals mit allen Fingern die ganze Brust quetschen! Das tut im Zweifelsfall so sehr weh, dass der Frau alle Lust vergeht. Höchstens sanftes Knabbern ist erlaubt. Aber selbst das tut nicht Not, um ihr eine Freude zu machen. In der Nähe des weiblichen Busens haben Zähne eher nichts zu suchen.

Männer wollen ja auch keine Zähne in der Nähe von ihrem besten Stück. Tolle Themen nur für Dich! Melde dich jetzt an!

...